Ein Familienbetrieb mit Erfahrung

1965 erhielt Hermann Wetzlmair, die Konzession zum Mietwagengewerbe mit einem Personenkraftwagen. Er konzentrierte sich von Anfang an auf den Transport von Schülern in die Hauptschule nach Raab.

Zu Beginn führte er diese Schülertransporte nur im Winter, von Allerheiligen bis Ostern, durch.

Erst 1972 schrieb man den Schülertransport gesetzlich fest. Ab dieser Zeit setzte Hermann Wetzlmair 2 Busse für die Hauptschule Raab und 2 Busse für die Volksschule Enzenkirchen ein. Damals beförderte man noch 14 Schüler in einem Kleinbus.

1990 übernahm den Betrieb seine Tochter Helga Mayr. Unter ihrer Regie kam es bis 2010 zu einer Ausweitung des Unternehmens auf 8 Kleinbusse und 2 Omnibusse.

Seit 1992 führt das Unternehmen auch Patientenbeförderungen durch.

Ab 2008 erhielt man die Reisebürokonzession und organisiert auch Reisen und Ausflüge.

Seit 2010 ist das Unternehmen im Eigentum von Wolfgang Mayr.  Zurzeit umfasst das Unternehmen 5 Omnibusse (davon 3 grosse Omnibusse) und es sind 8 MitarbeiterInnen beschäftigt.